top of page

Erfahrungsbericht zum Puzzleturnier „12 heures puzzle d’Arlon 2023“

Heute möchte ich euch gerne von unserem Erlebnis in Arlon berichten.

Auf die Veranstaltung „12 Heures Puzzle“ von Arlon bin ich durch diese Website aufmerksam geworden. Als ich den Bericht gelesen habe wie es online war, habe ich mir gedacht ich möchte gerne live dabei sein, wenn es wieder stattfindet.

Nach Anmeldung auf der Website, die natürlich nur auf französisch ist, aber mit Google Übersetzer klappt alles, habe ich eine Bestätigung direkt danach erhalten. Wenn man bezahlt hat, wird man binnen 10 Tage in die Liste eingetragen und man ist offiziell angemeldet.

Ich habe mir die Regeln der Veranstaltung komplett übersetzt, da wir alle kein Französisch können und laut Email Verkehr dort aber auch Englisch und Deutsch gesprochen wird. Leider mussten wir feststellen, dass auf der Bühne generell nur Französisch während der ganzen Veranstaltung gesprochen wurde. Es gab allerdings Kontrolleure die deutsch Sprachen und viele konnten auch Englisch. Leider haben wir dadurch einige wichtige Informationen verpasst. Dieses habe ich auf der Veranstaltung angesprochen und wenn es ein nächstes Mal gibt, dann möchten Sie die Teams nach Nationalität zusammen setzen, damit die Kontrolleure nicht quer durch die Halle laufen müssen um es besser zu dolmetschen.


Nachdem wir gemütlich im Hotel gefrühstückt hatten sind wir mit Sack und Pack angereist. Das heißt wir hatten Süßes dabei und Getränke, leere Puzzlekartons zum Sortieren und Sitzkissen. Um 7:30 Uhr waren wir in der Halle. Unsere Tischnummer haben wir vorweg per Post erhalten mit unseren Eintrittskarten. Wir sind zu unserem Tisch, haben uns eingerichtet und sind erstmal etwas rumgelaufen um zu schauen was es denn alles gibt und wo es was gibt. Es gab schon Kaffee und kalte Getränke. Puzzle vom Vorjahr konnte man dort günstig erwerben und nebenan war eine Lego Ausstellung, die allerdings erst um 9 Uhr öffnete. Als wir so rumliefen waren wir erstaunt was andere Teams noch so alles mitgebracht hatten , von einer Glocke bis zu Schildern etc. .


Um 8:30 Uhr bereiteten wir uns langsam vor. Um 8:45 Uhr wurden dann alle Kapitäne ( 1 von jedem Tisch ) gebeten sich vorne zu versammeln. Nach einer Ansprache wurde dann das erste Puzzle ausgeteilt. Um Punkt 9 Uhr durften dann alle zu ihren Tischen laufen und fingen gleichzeitig an zu puzzeln. Dieses war ein tolles Feeling . Es puzzeln dort wirklich alle Generationen und jeder in seinem Tempo. Es gibt natürlich auch Wettbewerb Feeling, aber für uns, die das erste Mal sowas generell machten, war es schon toll wenn wir ein paar Puzzle am Stück schafften.


Nach 19 Minuten war das erste Team mit dem 500 Puzzle fertig. Wir waren sehr erstaunt als das erste Mal die Benachrichtigung kam. Die nächsten Teams waren so ca. bei 30 Minuten fertig. Wir waren dann bei ca. 47 Minuten mit in der dritten Kategorie der Teams dabei. Es gab auch Teams die erst nach über 1 Stunde fertig waren. Nachdem der Kontrolleur auf dem Zettel unterschrieben hat, dass das Puzzle fertig ist, ging man mit dem Zettel zur Bühne und bekam das nächste Puzzle.




Das zweite Puzzle war ein 1000 Puzzle. Es war recht schwierig, nicht nur für uns auch für einige andere. Wir brauchten fast 4 ½ Stunden , dazwischen hatten wir allerdings auch so ein kleines Tief und auch Mittagpause. In der haben zwei von uns weiter gepuzzelt und zwei sind Essen holen gegangen. Zum Essen und Trinken konnte man sich Wertkarten holen im Wert von 20 Euro oder 40 Euro. In der Küche gab es dann Pommes, Frikadellen, Würste, Baguettes etc …. Allerdings waren ein paar Sachen teurer. Zum Nachmittag gab es noch Süßes ( Popcorn, Gummibärchen,etc.) und Kuchen. Auch Wein, Bier und andere Getränke gab es. Also super Catering.


Nach 4 ½ Stunden gab der Kontrolleur grünes Licht und wir holten unsere drittes Puzzle. Wir hatten uns wieder gefangen und waren etwas motivierter beim dritten Puzzle. Brauchten ca. 3 ½ Stunden.

Das 4.Puzzle war leider unser Letztes. Es war ein 1000 Wasgij? Puzzle. Unser erstes dieser Art. So langsam war die Luft bei uns auch raus und es wurde sehr anstrengend für uns. Es gab einen Joker, diesen durfte man dann bei dem 2.-6.Puzzle anwenden, man hat dann allerdings 250 Punkte abgezogen bekommen oder nur 250 Punkte bekommen, das habe ich nicht so richtig verstanden. Da man jedes Puzzle behalten konnte was man angefangen hat, hatten wir überlegt den Joker zu nehmen. Allerdings konnten wir ihn nur bis 20:00 Uhr nehmen, was auf Französisch um 19:45 Uhr gesagt wurde, wir aber leider nicht verstanden haben. Uns ist das mit dem Joker um 20:15 Uhr eingefallen. Also haben wir noch soviel gepuzzelt was unsere Kraft hergab, denn alle Puzzleteile die befestigt waren haben gezählt.

Am Ende gab es wundervolles Feeling. Um 20:45 Uhr wurde durchgesagt das um 21 Uhr , alle, außer der Kapitän, nach vorne oder raus gehen sollten, damit die Kontrolleure gut zählen konnten. Mit schöner Musik und Countdown ging es dann um Punkt 21 Uhr zu Ende.

Es gab insgesamt 13 Puzzle, dieses hat kein Team geschafft. Der 1 Platz hat das 13 Puzzle angefangen. Wir erreichten Platz 99 und sind damit vollkommen zufrieden erstmal. 😉 Unsere Kontrahenten aus Dortmund erreichten Platz 5 . Herzlichen Glückwunsch dazu.

Wir freuen uns aufs nächste Jahr und planen schon mit mehreren Leuten anzureisen.

Liebe Grüße

Eure Gummibärenbande 🙂




672 Ansichten5 Kommentare

5 comentários


Vielen lieben Dank für den Bericht, es war bestimmt ein cooles Erlebnis für euch! Freut mich sehr für euch, herzlichen Glückwunsch :) das nächste mal möchte ich auch live dabei sein ;) muss mir nur noch ein Team organisieren :D wer weiß vielleicht ist jemand aus Bayern da, die/der Interesse hat? Liebe Grüße Helga

Curtir

Vielen Dank für den Bericht, ich habe den Bericht von online Event letztes Jahr geschrieben, möchte aber unbedingt nächstes Jahr auch live dabei sein. Liebe Grüße Marina

Curtir
Respondendo a

Ich glaube nicht, aber je mehr Leute, desto weniger kann man puzzlen. Es dürfen ja immer nur 4 gleichzeitig am Tisch sein. Für uns optimal sind 5, maximal 6 Personen im Team.

Curtir
bottom of page