Puzzle-Wettbewerb: 12h von Beyne-Heusay

Wann wird Corona es zulassen, dass wieder Präsenz-Wettbewerbe stattfinden? Der Puzzle-Wettbewerb von Beyne-Heusay in Belgien am 18. September hat meiner Meinung nach gute Chancen!


Hier ist die Ankündigung:

Meine Frau und ich sind jedenfalls mit und einem befreundeten Paar angemeldet und ich gehe auch davon aus, dass wir hinfahren können. Bis dahin sollten auch alle von uns voll geimpft sein, also hoffentlich kein Problem.


Wir haben es natürlich leicht, aus dem Ruhrgebiet sind es „nur“ zwei Stunden Fahrzeit. Aus vielen Teilen von Deutschland ist es sehr viel aufwändiger teilzunehmen, aber ein paar Fotos und etwas Berichterstattung wird es bestimmt geben.


Wir waren auch schon in den letzten Jahren bei dem Wettbewerb, wobei er da noch in der Nachbarstadt Fleron stattfand. Der Wettbewerb wurde in einer Grundschule ausgetragen, was einige Nachteile bezüglich des Lüftens und der sanitären Anlagen hatte. Letztlich war es aber ein schönes Erlebnis, was wir immer wieder gerne wiederholen. Die Sprachbarriere war natürlich da, die Veranstalter haben sich aber viel Mühe gegeben, was auch die englische Regelbeschreibung auf ihrer Website zeigt. Hier ist ein Link zu der aktuellen:

http://asbl-amicaledelacountry.be/wp-content/uploads/2020/12/reglement-12-heures-puzzle-fleron-2021-anglais.pdf


Es ist übrigens ein Team-Wettbewerb. Am Tisch dürfen immer vier Mitglieder des Teams puzzeln. Wenn man mit mehr als vier Personen anreist, darf man sich abwechseln. Ansonsten gibt es keine Pausen.


Die Puzzle sind von Castorland gesponsert und man darf alle 7 behalten, auch wenn man sie nicht angefangen hat. Die erstplatzierten bekommen weitere Puzzle als Preise.


Hier ist ein kleiner Eindruck wie das zuletzt ausgesehen hat:

Das Bild ist aus einem YouTube-Video, dass einem noch ein besseren Eindruck gibt: https://www.youtube.com/watch?v=iQPH6nHkWQ0.



76 Ansichten2 Kommentare